Entstehungsgeschichte

Der Verein Unabhängige Teilhabeberatung Stadt und Landkreis Hildesheim e.V. wurde im August  2017 mit dem Ziel gegründet, auf der Grundlage des neuen Bundesteilhabegesetzes, eine Beratungsstelle für Ergänzende Unabhängige TeilhabeBeratung (EUTB) für Hildesheim und die Region aufzubauen.

Zu den Gründungsmitgliedern des Vereins gehören:

  • Ameos Klinikum Hildesheim
  • AWO Soziale Dienste Bezirk Hannover gGmbH – Trialog Regionalverbund Hildesheim
  • Caritasverband für Stadt und Landkreis Hildesheim e.V.
  • Stiftung katholische Behindertenhilfe im Bistum Hildesheim
  • Der Paritätische, Hildesheim
  • Diakonie Himmelsthür e.V.
  • Lebenshilfe Hildesheim e.V.

Laut Vereinssatzung ist „Zweck des Vereins die Förderung des Wohlfahrtswesens und die selbstlose Unterstützung von Personen, die infolge ihres körperlichen, geistigen oder seelischen Zustandes auf die Hilfe anderer angewiesen sind. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch den Aufbau und den Betrieb einer ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung als niedrigschwelliges Angebot im Sinne des § 32 SGB IX i.d.F. des Bundesteilhabegesetzes.“

Die Beratungsstelle Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung für Stadt und Landkreis Hildesheim besteht seit dem 01.01.2108 und ist am 26.09.2018 offiziell eröffnet worden.

Vorstand

Teilhabeberatung Hildesheim Gründungsmitglieder

  • Christian Janzen, Caritas – Wohnen, 1. Vorsitzender
  • Tina Homann, Diakonie Himmelsthür e.V., 2. Vorsitzende
  • Markus Lohfink, AWO Soziale Dienste Bezirk Hannover gGmbH – Trialog
  • Thomas Sperling, Ameos Klinikum Hildesheim
  • Hans Grupe-Hübner, Lebenshilfe Hildesheim e.V.

Standort Teilhabeberatung Hildesheim


Größere Karte anzeigen

  • Eutb
  • BMAS